Sauerstofftherapie

Sauerstofftherapie
Blutwäsche   (HOT)

nach Prof. Dr. Wehrli
 

Es wird Blut abgenommen und in einem Einmalgefäß mit einem Kaltstrahler aufgeschlossen und mit medizinischem Sauerstoff aufgeladen. Der Patient erhält während dieser Aufbereitungszeit des Blutes ein passendes Zwischenmittel in die Vene, das dem Krankheitsbild entspricht. Zum Abschluss erhält der Blutkreislauf das mit Sauerstoff aufgeladene Blut wieder zurück.

Anwendungsbereiche:

 

 

  • Stärkung der allgemeinen körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Erhöhung der energetischen Reserven und Verlangsamung des Alterungsprozesses
  • Besserung der Lungenfunktion
  • Vorbeugung von Herz- / Kreislaufproblemen
  • Bessere Versorgung bei Durchblutungs-störungen, besonders der Beine und des Gehirns
  • Mikrozirkulationsstörungen usw.